Photovoltaik-Überdachungen

Previous slide
Next slide

Photovoltaik-Überdachungen

Terrassendächer mit Photovoltaik-Paneelen

Eine Dachkonstruktion mit Photovoltaik-Panellen dient als Schutz vor Sonne & Regen und erzeugt gleichzeitig Strom.

Photovoltaik-Dächer sind vielseitig umsetzbar wie z.B.: als Terrassendächer, Eingangsdächer oder Carports. Durch den Gebrauch von Sonnenenergie wird CO2 eingespart und somit das Klima nachhaltig geschützt. Durch Eigenverbrauch bzw. Einspeisung der produzierten Energie finanziert sich die Überdachung mit den Jahren sogar wie von selbst.

Zahlen & Fakten zum Stromverbrauch:
Der Strombedarf eines Einfamilienhauses liegt pro Jahr bei:

  • ca. 4.000 kWh ohne Wärmepumpe
  • ca. 8.000 – 9.000 kWh mit Wärmepumpe

Die Leistung von 10 Modulen liegt bei ca. 3,10 kWp und weist eine jährliche Produktion von ca. 3.100 kWh auf. Eigenverbrauchsdeckung: 30-50% abhängig vom jeweiligen Nutzerverhalten

Einsparung bzw. Rückgewinnung:
ca. 700 € können bei 40% Nutzung eingespart bzw. eingenommen werden durch:

  • 1.300-1.500 kWh, welche sonst um ~ 24c/kWh vom Stromnetz bezogen werden müssten
  • und der Einspeisung ins öffentliche Stromnetz von ~ 400 € pro Jahr

Die Anschaffung rentiert sich also bereits nach wenigen Jahren!

Förderungen:
Die jeweiligen Fördermöglichkeiten sich je nach Gemeinde unterschiedlich – nähere Informationen erhalten Sie beim Gemeindeamt.

VORTEILE

Doppelfunktion:

Schutz vor Wettereinflüssen und Stromerzeugung.

Vielseitigkeit:

Einsatz als Terrassendach, Eingangsdach oder Carport.

Umweltschutz:

Reduziert CO2-Emissionen durch Nutzung von Sonnenenergie.

Kosteneffizienz:

Eigenverbrauch und Einspeisung können Kosten amortisieren.

Nachhaltigkeit:

Fördert langfristigen Klimaschutz.

Referenzbilder

Newsletter

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten, Sonderangebote und spannende Inhalte mehr!

Katalog bestellen

Bitte füllen Sie alle Pflichfelder (*) aus! Wir melden uns in Kürze bei Ihnen!