>
Hansel Logo

Kneippbecken

aus Niro

Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes, auch Ihre Füße werden es Ihnen danken. Der katholische Pfarrer, Sebastian Kneipp, entwickelte vor mehr als 150 Jahren diese Therapie. Dabei war ihm wichtig, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, also dass der Körper von selbst anfängt, wieder gesund zu werden. Wasser spielt dabei eine zentrale Rolle.

Und so funktioniert's: Zu Beginn des "Wassertretens" sollten sich die Füße warm anfühlen. Dann wird in kaltem Wasser auf der Stelle getreten. Ein Bein sollte dabei immer vollkommen aus dem Wasser herausgezogen werden und die Fußspitze etwas nach unten geneigt werden (Storchengang). Nach ca. 20 Sekunden spürt man dann ein stärkeres Kältegefühl in den Füßen und Unterschenkeln. Dann sollte man kurz das kalte Wasser verlassen, um die Füße wieder zu erwärmen. Diesen Vorgang wiederholen Sie mehrmals. Nach dem Wassertreten das Wasser nur abstreifen, nicht abtrocknen und zur Erwärmung etwas Bewegung machen.

Kneippen ist für Vieles gut - für den Muskel- und Knochenaufbau, die Durchblutung, das Herz-Kreislauf-System und die Beweglichkeit - egal, wie alt man ist!

PREISLISTE